Die Marke Avalox/AVX ist aus einem Bedarf der Chinesischen Nationalspielern entstanden und unterscheidet sich von anderen Herstellern in der Tatsache, dass ihre Produkte auf professionelle Spieler zugeschnitten sind.

Bis in die spaeten 80er Jahren spielten Chinesische Spieler mit Material, das technisch dem unterlegen war, das ihre europaeischen Kontrahenten zur Verfuegung hatten. Mit dem Verlust der 1989er Weltmeisterschaft in Dortmund wurde es ihnen klar, dass zusaetzlich zu den spieltechnischen Veränderungen auch das Materialdefizit aufgeholt werden musste.

Die Firma Avalox wurde mit dem Mandat gegruendet, in Schweden Hoelzer herstellen zu lassen, die zwar denen der europaeischen Stars aehnlich waren, aber speziell auf den neuen chinesischen Stil ausgerichtet waren. Saemtliche Spieler der chinesischen Mannschaft, die 1995 in Tianjin alle Medalien fur China holten, spielten mit Avalox Hoelzern.

Die Hoelzer waren zunaechst ausschließlich für Spieler in China erhaeltlich, wurden aber dann in kleinen Stueckzahlen in Japan und den USA vertrieben. Da keinerlei Reklame gemacht wurde blieben sie jahrelang ein Geheimtyp, von dem nur die Spieler wussten, die gegen chinesische Nationalspieler gespielt hatten. Nach und nach hat sich die Kenntnis verbreitet, und die Nachfrage hat in Europa so zugenommen, dass die Marke ab jetzt auch in Deutschland vertrieben wird.

Da sie nicht als Konsumgüter konzipiert waren, ist das aeußerliche Design eher funktionell als dekorativ. Technisch sind die Hoelzer allerdings von hoechster Klasse. Die Holzauswahl kann bei kleinen Produktionszahlen besser kontrolliert werden, was gleichbleibende Qualitaet gewaehrleistet.

In den letzten Jahren hat unglücklicherweise eine Firma in China angefangen, ohne Lizenz Produkte unter dem Namen "Avalox" zu produzieren. Da es fast unmoeglich ist, vor einem chinesischen Gericht als Auslaender einen Namensschutz durchzusetzen, war die Originalfirma gezwungen, ihren Namen auf Avalox/AVX zu erweitern, um ihre Produkte von denen der Kopiefirma zu unterscheiden.